2005

Klaus H.

Unterstützung im Pflegebereich

Nach den Unterstützungen beim Treppenlift und Zuzahlungen bei Medikamenten wird das Thema „Vollzeitpflege“ für die Ehefrau immer problematischer.

Die gesetzlichen Möglichkeiten für die Vollzeitpflege sind begrenzt. Für die Ehefrau ist es nicht mehr möglich, diese 24-Stunde-Aufgabe zu bewältigen, zumal sich die Situation bei Klaus H. verschlimmert hat u.a. durch eine künstliche Ernährung. Wir haben auch hier geholfen und Unterstützung beim Einsatz einer Pflegeperson gegeben.