2005

Bernd J.

Ein Schicksalsschlag für die Familie Jörka!

Mitten in Kleinschwarzenlohe hat das Leben für eine Familie eine Wendung genommen, bei der von einem auf den anderen Moment nichts mehr so ist, wie es vorher war. Die Familie steht vor großen, schier unlösbaren Problemen, nicht nur finanziell. Der Grund: Bernd Jörka (50 Jahre)hatte einen Freizeitunfall und bleibt voraussichtlich vom Hals ab gelähmt. Eigentlich wollte er anderen helfen, nun ist er auf Hilfe angewiesen. Fußball ist nicht unbedingt seine große Leidenschaft, das ist die Musik. Doch als er gefragt wird, ob er an einem Fußball-Freizeitturnier teilnimmt, läßt er seine Freunde und Nachbarn nicht hängen und spielt mit. Es war am 27. Juli 2013 - doch dieser Tag hat sein Leben grundlegend verändert. Bernd Jörka fängt als Torwart im Spiel einen Ball, stößt dabei äußerst unglücklich mit einem Spieler zusammen. Er stößt mit seinem Kopf gegen den Brustkorb des Gegners, fällt nach hinten auf den Boden und bleibt regungslos bei vollem Bewusstsein liegen; Arme und Beine kann er nicht mehr bewegen; und so ist es leider geblieben. Heute liegt er in einer Spezialklinik in Bayreuth, wo er wohl noch einige Monate bleiben muss. Als Versorger wird er wohl ausfallen, da auch versicherungsmäßig keine gute Absicherung als selbstständiger Musiker vorhanden ist.

Große Spendenaktionen wurden gestartet unter dem Motto: Ehrensache - eine Gemeinschaft hält zusammen. Der behindertengerechte Umbau des Hauses wird erhebliche Kosten mit sich bringen, wird aber erforderlich, damit Bernd Jörka wieder nach Hause kommen kann und an der Gemeinschaft in Kleinschwarenlohe teilhaben kann.

Wir haben spontan geholfen mit einem Betrag von 5.000,-- €.

Er hat viele begeistert mit seiner tollen Musik! Hier mit Tochter Samira vor dem Unfall......

Eine Gemeinschaft hält zusammen - ein ganz toller Benefizabend..........