2005

Christian S.

Christian ist auf den Rollstuhl angewiesen

Bereits im Säuglingsalter wurde bei Christian - heute 28 Jahre -  eine Muskeldystrophie festgestellt. Diese nicht heilbare Krankheit führt zur vollständigen Lähmung, sowie zu einem Abbau der Herz- und Atemmuskulatur. Die Lebensqualität ist deutlich eingeschränkt. Seit dem 10. Lebensjahr sitzt er im Rollstuhl. Christian ist auf die vollständige Übernahme sämtlicher anfallender pflegerischer als auch alltagspraktischer Tätigkeiten  angewiesen. In der Woche - tagsüber - übernimmt das Betreuungspersonal von Regens-Wagner in der Einrichtung diese Tätigkeiten.

Die derzeitige Wohnsituation in einer gemeinsamen Wohnung mit den Eltern und dem 13-jährigen Bruder wollte Christian unbedingt verändern. Jetzt wurde der untere Teil des Wohnhauses behindertengerecht umgebaut. Die endgültige Fertigstellung wird im November 2013 sein. Dann kann Christian ebenerdig sein Wohnbereich mit dem Rollstuhl erreichen. Somit ist auch die Privatsphäre der Familie möglich, da z.B. da Christian in der Nacht zur Beatmung einen Pflegedienst benötigt.

Die Kosten für den Umbau sind enorm. Durch große Anstrengungen der Familie und durch eine finanzielle Unterstützung vom "Freundeskreis Roter Schwan e.V." konnte es realisiert werden.

Wir vom "Roten Schwan" haben auch hier versucht ein kleines bisschen Hilfe zu sein