2005

Felix M.

Felix leidet an schwerwiegenden und chronischen Erkrankungen - Persönlichkeitsstörung vom Bordelinetyp. früher Alkohol- und Drogenabhängigkeit, Epilepsie seit 1998, Magersucht. Vor einigen Monaten ist er aus der vollstationären Heimunterbringung ausgeschieden. Jetzt ist Felix im Rahmen des Betreuten Wohnens für psychisch Kranke in einer Gastfamilie auf einem Bauernhof in Kammerstein untergekommen. Hier fühlt er sich wohl, er arbeitet fleißig mit, er will unbedingt irgendwann wieder einer  Tätigkeit nachgehen im sozialen Bereich. Zur Eingliederung in ein normales Leben  hat auch der "Rote Schwan" ein wenig geholfen. Spezielle Therapiestunden im Reiterhof bei Erna Huber in Beerbach haben wir finanziert. Die Freude beim Felix konnten wir bereits bei der ersten Stunde wahrnehmen.